Tankōbon

Tankōbon (jap. 単行本, dt. „Einzelbuch“) ist der japanische Begriff für ein Buch, das in sich komplett und nicht Teil einer Serie ist. Dennoch wird dieser Ausdruck in der Manga-Industrie genutzt, um einzelne Ausgaben einer Serie zu bezeichnen. Ein Tankōbon bezeichnet somit, von Taschenbüchern über Bücher mit Schönheitstipps, Bilderbücher, Kataloge und Ähnliches, jede erdenkliche Form eines gebundenen Werkes. Der Begriff selbst ist spezifischer als hon – eine allgemeine Bezeichnung für Bücher, die auch Bücherserien mit einschließt.

Zu den Tankōbon zählen jedoch nicht die Buchformen Bunkobon (文庫本, typischerweise für Romane verwendet), Shinsho (新書, typischerweise für informative Bücher und Lehrbücher verwendet), als auch die großformatigen Mook (ムック, Mukku = Kofferwort aus magazine und book; Ausgaben mit sehr vielen Fotografien), solange diese innerhalb einer Serie auftauchen.

Es gibt keine Vorgaben für die Ausmaße eines Tankōbon, so dass selbst Miniaturbücher (豆本, mamehon, dt. „Kleinstbuch“) als auch zeichenblattgroße Bücher eingeschlossen sind. Für außergewöhnliche Formate existieren jedoch häufig andere fachspezifische Bezeichnungen.

In anderen Sprachen
العربية: تانكوبون
asturianu: Tankōbon
azərbaycanca: Tankobon
català: Tankōbon
کوردی: تانکۆبۆن
čeština: Tankóbon
dansk: Tankoubon
Ελληνικά: Τάνκοουμπον
English: Tankōbon
Esperanto: Tankobon
español: Tankōbon
فارسی: تانکوبون
suomi: Tankōbon
français: Tankōbon
galego: Tankōbon
magyar: Tankóbon
Bahasa Indonesia: Tankōbon
italiano: Tankōbon
日本語: 単行本
한국어: 단행본
македонски: Танкобон
Bahasa Melayu: Tankōbon
Nederlands: Tankōbon
norsk: Tankōbon
polski: Tankōbon
português: Tankōbon
română: Tankōbon
русский: Танкобон
Tagalog: Tankōbon
Türkçe: Tankōbon
українська: Танкобон
Tiếng Việt: Tankōbon
中文: 单行本
Bân-lâm-gú: Tan-hêng-pún