Spanische Wasserballnationalmannschaft der Frauen

Die spanische Wasserballnationalmannschaft der Frauen (span. Selección Española de Waterpolo femenino) ist eine Auswahl spanischer Spielerinnen in der Sportart Wasserball (span. Waterpolo). Sie repräsentiert die Real Federación Española de Natación (Königlich-spanischer Schwimmsportverband) auf internationaler Ebene, zum Beispiel bei den Wasserball-Weltmeisterschaften, den Europameisterschaften, dem FINA Weltcup, der Weltliga oder den Olympischen Spielen.

Der größte Erfolg der Nationalmannschaft der Frauen war der Gewinn der Goldmedaille bei den Wasserball-Weltmeisterschaften 2013. Die Spanierinnen setzten sich mit 8:6 gegen Australien durch und holten damit den ersten Titel für ihr Land im Damen-Wasserball. Nur ein Jahr zuvor waren die Ibererinnen in den Olympischen Spielen 2012 in London erst im Endspiel mit 5:8 an den Vereinigten Staaten gescheitert und holten Silber. Bei Wasserball-Europameisterschaften konnte die Mannschaft 2014 den Titel durch einen 10:5 Finalsieg gegen die Niederlande gewinnen.

Erfolge

Olympische Spiele

  • Silbermedaille: 2012

Weltmeisterschaften

Europameisterschaften

  • Goldmedaille: 2014
  • Silbermedaille: 2008
  • Bronzemedaille: 2018

FINA Weltcup

  • Bronzemedaille: 2014