Siegel

Siegellack, Siegel, Siegelstempel
Siegel und Siegelstempel des Aachener Marienstifts in Form einer Mandorla, Hans von Reutlingen, 1528
Siegelurkunde

Das Siegel (von lateinisch sigillum, deutsch ‚Bildchen‘) ist eine Form der Beglaubigung von Urkunden oder Sicherstellung (Verschluss) der Unversehrtheit von Gegenständen oder Behältnissen (Briefumschlag, Tür) mithilfe eines Siegelstempels oder, sphragistisch (siegelkundlich) korrekt, eines Typars, der in eine weiche, erhärtende Masse gedrückt wird (Siegelklumpen aus Siegellack, Wachs, früher Ton etc.). Oft wird zwischen „Siegel“ als Abdruck und „Siegelstempel“ als Prägewerkzeug begrifflich nicht unterschieden. Für „Siegelstempel“ kann auch der aus dem Slawischen stammende Begriff Petschaft (n. oder f.) benutzt werden.

In anderen Sprachen
Alemannisch: Siegel
العربية: ختم
беларуская: Пячатка
čeština: Pečeť
Ελληνικά: Σφραγίδα
English: Seal (emblem)
Esperanto: Sigelo
español: Sello (cuño)
eesti: Pitsat
suomi: Sinetti
français: Sceau
Gàidhlig: Seula
עברית: חותם
हिन्दी: मोहर (चिन्ह)
hrvatski: Pečat
magyar: Pecsét
íslenska: Innsigli
日本語: 印章
қазақша: Мөр
한국어: 도장
lingála: Kasɛ́
lietuvių: Antspaudas
latviešu: Zīmogs
монгол: Тамга
Bahasa Melayu: Cap mohor
Nederlands: Zegel (waarmerk)
norsk nynorsk: Sigill
norsk: Segl
occitan: Sagèth
polski: Pieczęć
português: Sinete
română: Sigiliu
srpskohrvatski / српскохрватски: Pečat
Simple English: Seal (device)
slovenčina: Pečať
slovenščina: Pečat
српски / srpski: Печат
svenska: Sigill
українська: Гербова печатка
ייִדיש: זיגל
中文: 印章
文言: 印章
粵語: 圖章