Polen-Litauen

Polen-Litauen
Rzeczpospolita Korony Polskiej i Wielkiego Księstwa Litewskiego
Königliche Republik der polnischen Krone und des Großfürstentums Litauen
1569–1795
Flagge Polen-LitauensWappen Polen-Litauens
FlaggeWappen
Alex K Kingdom of Poland-flag.svg
Alex K Grundwald flags 1410-03.svg
NavigationFlag of the Kingdom of Prussia (1750-1801).svg
Flag of the Habsburg Monarchy.svg
Flag of Russia.svg
WahlspruchSi Deus nobiscum, quis contra nos[1]
VerfassungArticuli Henriciani
1573–1764
Pacta conventa
1764–1791
Verfassung vom 3. Mai 1791
1791–1792
AmtssprachePolnisch
Ruthenisch (1569–1696)
Latein
Verkehrssprachen:
Polnisch
Litauisch
Ruthenisch
Deutsch
Hebräisch
Jiddisch
Armenisch
HauptstadtKrakau und Vilnius
Warschau (ab 1596)
StaatsformAdelsrepublik
dualistisch-feudaler Föderalstaat
RegierungssystemErbmonarchie
(1569–1573)
Wahlmonarchie
(1573–1791/1792–1795)
Konstitutionelle Monarchie
(1791–1792)
StaatsoberhauptPolnischer König und
Litauischer Großfürst
RegierungschefVorsitzender des Senats
Fläche729.900 km² (1772)[2]
Einwohner12.000.000 (1772)[2]
WährungZłoty
Gründung12. August 1569 (Lubliner Union)
Auflösung24. Oktober 1795 (Dritte Polnische Teilung)
NationalhymneGaude Mater Polonia
Rzeczpospolita2nar.png
Polen-Litauen um 1618 mit den heutigen Staatsgrenzen
  • Polnische Krone
  • Großfürstentum Litauen
  • Herzogtum Livland
  • Herzogtum Kurland, gemeinsames Lehen
  • Herzogtum Preußen, polnisches Lehen
  • Polen-Litauen (auch Rzeczpospolita oder Königliche Republik sowie lateinisch Respublica Poloniae genannt) war ein von 1569 bis 1795 bestehender dualistischer Unions- und feudaler Ständestaat in Mittel- und Osteuropa mit den Elementen einer Republik auf Basis einer parlamentarisch-konstitutionellen Monarchie und einem von der Aristokratie in einer Freien Wahl gewählten Herrscher an der Staatsspitze.[3]

    Da nach dem Aussterben der Jagiellonen-Dynastie eine Wahlmonarchie eingeführt worden war und das Ständeparlament, der Sejm, der im Wesentlichen die Interessen der Aristokratie vertrat, umfangreiche Kompetenzen erhalten hatte, wird oft auch von einer Adelsrepublik sowie, auf die polnischen Staaten nach 1918 bezugnehmend, der Ersten Polnischen Republik gesprochen.

    Die beiden namensgebenden Länder, das Königreich Polen (polnisch meist einfach die Krone genannt) und das Großfürstentum Litauen, wurden bereits 1386 in einer Personalunion zusammengeführt. Das Gebiet umfasste in seiner größten territorialen Ausdehnung um 1618 den größten Teil des Staatsgebietes des heutigen Polen, das heutige Litauen, Lettland und Weißrussland sowie Teile des heutigen Russland, Estland, Moldawien, Rumänien und der Ukraine.

    Polen-Litauen war ein Vielvölkerstaat, dessen heterogene Bevölkerungsethnien den unterschiedlichsten Glaubensbekenntnissen folgten. Katholische, protestantische, orthodoxe und apostolische Christen sowie Juden und Muslime lebten hier mit- und nebeneinander und genossen trotz der Dominanz des katholischen Klerus eine politisch gestützte Religionsfreiheit.

    Mit der Realunion von 1569 verschmolzen das Königreich Polen und das Großfürstentum Litauen sowie das Königliche Preußen und das Herzogtum Livland zu einem gemeinsamen Staatskörper. Auch die ländlichen Gebiete des Königlichen Preußen wurden von polnischen Starosten verwaltet, jedoch erhielten die Stadtrepubliken Danzig, Thorn und Elbing, aber auch das Fürstbistum Ermland ein großes Maß an weitgehender Autonomie. Andere Gebiete, wie das Herzogtum Preußen, das Herzogtum Kurland und Semgallen und zeitweilig auch die Donaufürstentümer der Moldau und der Walachei unterstanden Polen-Litauen nur als Lehen. Polen-Litauen verfügte außerdem bis 1772 über die Zipser Städte, die 1421 vom Königreich Ungarn an das Königreich Polen verpfändet worden waren.

    In anderen Sprachen
    azərbaycanca: Reç Pospolita
    беларуская: Рэч Паспалітая
    беларуская (тарашкевіца)‎: Рэч Паспалітая
    български: Жечпосполита
    Кыргызча: Речь посполита
    srpskohrvatski / српскохрватски: Državna zajednica Poljske i Litvanije
    slovenščina: Republika obeh narodov
    татарча/tatarça: Reç Pospolita
    українська: Річ Посполита
    Bân-lâm-gú: Pho-lân Lietuva