Ole Einar Bjørndalen

Ole Einar Bjørndalen Biathlon Skilanglauf
Ole Einar Bjørndalen
Nation Norwegen Norwegen  Norwegen
Geburtstag 27. Januar 1974 (43 Jahre alt)
Geburtsort DrammenNorwegen Norwegen  Norwegen
Größe 179 cm
Beruf Profisportler
Karriere
Disziplin Biathlon
Skilanglauf
Verein Simostranda IL
Trainer Roger Grubben (Cheftrainer)
Joar Himmle (Schießtrainer)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 8 × Gold 4 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 20 × Gold 14 × Silber 11 × Bronze
JWM-Medaillen 3 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe  Olympische Winterspiele
0Gold0 1998 Nagano Sprint
0Silber0 1998 Nagano Staffel
0Gold0 2002 Salt Lake City Einzel
0Gold0 2002 Salt Lake City Sprint
0Gold0 2002 Salt Lake City Verfolgung
0Gold0 2002 Salt Lake City Staffel
0Silber0 2006 Turin Einzel
0Silber0 2006 Turin Verfolgung
0Bronze0 2006 Turin Massenstart
0Silber0 2010 Vancouver Einzel
0Gold0 2010 Vancouver Staffel
0Gold0 2014 Sotschi Sprint
0Gold0 2014 Sotschi Mixed-Staffel
IBU  Biathlon-Weltmeisterschaften
0Silber0 1997 Osrblie Staffel
0Bronze0 1997 Osrblie Verfolgung
0Gold0 1998 Hochfilzen Mannschaft
0Silber0 1998 Hochfilzen Verfolgung
0Bronze0 1999 Kontiolahti Massenstart
0Bronze0 1999 Kontiolahti Staffel
0Silber0 2000 Lahti Staffel
0Bronze0 2000 Oslo Massenstart
0Silber0 2001 Pokljuka Massenstart
0Bronze0 2001 Pokljuka Staffel
0Gold0 2003 Chanty-Mansijsk Sprint
0Gold0 2003 Chanty-Mansijsk Massenstart
0Silber0 2004 Oberhof Staffel
0Bronze0 2004 Oberhof Einzel
0Bronze0 2004 Oberhof Sprint
0Bronze0 2004 Oberhof Verfolgung
0Gold0 2005 Hochfilzen Sprint
0Gold0 2005 Hochfilzen Verfolgung
0Gold0 2005 Hochfilzen Massenstart
0Gold0 2005 Hochfilzen Staffel
0Silber0 2006 Pokljuka Mixed-Staffel
0Gold0 2007 Antholz Sprint
0Gold0 2007 Antholz Verfolgung
0Silber0 2007 Antholz Staffel
0Gold0 2008 Östersund Verfolgung
0Silber0 2008 Östersund Einzel
0Silber0 2008 Östersund Massenstart
0Silber0 2008 Östersund Staffel
0Bronze0 2008 Östersund Sprint
0Gold0 2009 Pyeongchang Sprint
0Gold0 2009 Pyeongchang Verfolgung
0Gold0 2009 Pyeongchang Einzel
0Gold0 2009 Pyeongchang Staffel
0Silber0 2010 Chanty-Mansijsk Mixed-Staffel
0Gold0 2011 Chanty-Mansijsk Mixed-Staffel
0Gold0 2011 Chanty-Mansijsk Staffel
0Gold0 2012 Ruhpolding Mixed-Staffel
0Gold0 2012 Ruhpolding Staffel
0Gold0 2013 Nové Město Staffel
0Silber0 2015 Kontiolahti Staffel
0Gold0 2016 Oslo Staffel
0Silber0 2016 Oslo Sprint
0Silber0 2016 Oslo Verfolgung
0Bronze0 2016 Oslo Massenstart
0Bronze0 2017 Hochfilzen Verfolgung
IBU  Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 1992 Canmore Staffel
0Gold0 1993 Ruhpolding Einzel
0Gold0 1993 Ruhpolding Sprint
0Gold0 1993 Ruhpolding Staffel
Platzierungen im Biathlon-Weltcup

Debüt im Weltcup 1992
Weltcupsiege 135 (94 Einzelsiege)
Gesamtweltcup 1. ( 1997/98, 2002/03, 2004/05,
2005/06, 2007/08, 2008/09)
Einzelweltcup 1. ( 2004/05)
Sprintweltcup 1. ( 1994/95, 1996/97, 1997/98,
1999/2000, 2000/01, 2002/03,
2004/05, 2007/08, 2008/09)
Verfolgungsweltcup 1. ( 1999/2000, 2002/03, 2005/06,
2007/08, 2008/09)
Massenstartweltcup 1. ( 2002/03, 2004/05, 2005/06,
2006/07, 2007/08)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 8 9 2
 Sprint 35 24 12
 Verfolgung 37 14 8
 Massenstart 14 6 9
 Staffel 40 21 14
 Team 1 0 0
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup

Debüt im Weltcup 28. November 1998
Weltcupsiege 1
Gesamtweltcup 29. ( 2001/02)
Sprintweltcup 89. ( 1999/2000)
Distanzweltcup 25. ( 2006/07)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 1 2 0
 Team 0 1 1
letzte Änderung: Saisonende 2016/17

Ole Einar Bjørndalen (* 27. Januar 1974 in Drammen) ist ein norwegischer Biathlet.

Sowohl nach Anzahl der Titel als auch nach Gesamtzahl der Medaillen ist er bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen der erfolgreichste Athlet und mit acht Goldmedaillen gilt er als der erfolgreichste Winterolympionike. Seit 2011 kann er als erster männlicher Biathlet Weltmeistertitel in allen Disziplinen vorweisen. Einen seiner größten Erfolge feierte Bjørndalen bei den Olympischen Winterspielen 2002, als er alle vier dort ausgetragenen Biathlon-Wettbewerbe gewann. Im Biathlon-Weltcup erreichte er die meisten Siege und gewann auch den Gesamtweltcup am häufigsten.

2011 erhielt er die Holmenkollen-Medaille, eine der höchsten Auszeichnungen im Skisport. Während der Olympischen Spiele 2014 wurde er für acht Jahre in die Athletenkommission des IOC gewählt, trat aber 2016 zurück. [1]

In anderen Sprachen
беларуская (тарашкевіца)‎: Уле Эйнар Б’ёрндален
Bahasa Melayu: Ole Einar Bjørndalen
Plattdüütsch: Ole Einar Bjørndalen
norsk nynorsk: Ole Einar Bjørndalen
Livvinkarjala: Ole Einar Bjorndalen
slovenščina: Ole Einar Bjørndalen
Tiếng Việt: Ole Einar Bjørndalen