Myasthenia gravis

Klassifikation nach ICD-10
G70Myasthenia gravis und sonstige neuromuskuläre Krankheiten
G70.0Myasthenia gravis
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Die Myasthenia gravis (pseudoparalytica) (von griech. mys „Muskel“, -asthenia „Schwäche“, lat. gravis „schwer“ pseudo „falsch“ und paralysis „Lähmung“; Kürzel: MG) gehört zu einer Gruppe von neurologischen Erkrankungen, die durch eine gestörte Signalübertragung zwischen Nerv und Muskel gekennzeichnet sind und als Störungen der neuromuskulären Erregungsübertragung oder als myasthene Syndrome zusammengefasst werden. Sie ist eine Autoimmunerkrankung, bei der eine Störung an der motorischen Endplatte der quergestreiften Muskulatur (Skelettmuskulatur) vorliegt, deren Ursache aber nicht völlig erforscht ist. Das Krankheitsbild der Myasthenia gravis ist gekennzeichnet durch eine belastungsabhängige Muskelschwäche, die die oben genannte Muskulatur häufig asymmetrisch befällt, auch einzelne oder mehrere Muskeln, unabhängig von der Körperhälfte. Zur Hauptsymptomatik gehört ihre wechselnde Ausprägung, beispielsweise kann sie, neben dem Wechsel betroffener Muskeln, oft im Tagesverlauf spontan ohne erkennbaren Grund zunehmen, und/oder es kann eine Erholung der betroffenen Muskeln in Ruhe ebenso plötzlich wieder eintreten.[1]

Die Myasthenia gravis kommt sowohl bei Menschen wie auch bei Tieren, besonders bei Haushunden, vor.

Eine veraltete heute nicht mehr gebräuchliche Bezeichnung der Erkrankung lautet Erb-Goldflam-Syndrom.

In anderen Sprachen
العربية: وهن عضلي وبيل
azərbaycanca: Miasteniya
français: Myasthénie
Bahasa Indonesia: Miastenia gravis
ქართული: მიასთენია
қазақша: Миастения
Кыргызча: Миастения
മലയാളം: മൈസ്തീനിയ
Nederlands: Myasthenia gravis
polski: Miastenia
Piemontèis: Miastenìa greva
português: Miastenia grave
русский: Миастения
Simple English: Myasthenia gravis
slovenčina: Ťažká myasténia
slovenščina: Miastenija gravis
српски / srpski: Miastenija gravis
татарча/tatarça: Миастения
українська: Міастенія
oʻzbekcha/ўзбекча: Miasteniya
Tiếng Việt: Bệnh nhược cơ