Monbazillac

Monbazillac
Wappen von Monbazillac
Monbazillac (Frankreich)
Monbazillac
RegionNouvelle-Aquitaine
DépartementDordogne
ArrondissementBergerac
KantonSud-Bergeracois
GemeindeverbandBergeracoise
Koordinaten44° 48′ N, 0° 30′ OKoordinaten: 44° 48′ N, 0° 30′ O
Höhe46–188 m
Fläche19,58 km2
Einwohner870 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte44 Einw./km2
Postleitzahl24240
INSEE-Code

Das Schloss von Monbazillac

Monbazillac ist eine französische Gemeinde im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde mit 870 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) liegt im Kanton Sud-Bergeracois, etwa zehn Kilometer südlich von Bergerac. Die Einwohner der Gemeinde werden Monbazillacois / Monbazillacoises genannt.

Eine wichtige Einnahmensquelle stellt in Monbazillac der Weinbau dar. Das Weinbaugebiet Monbazillac produziert in erster Linie Weißweine und darf seit dem 15. Mai 1936 die Bezeichnung Appellation d’Origine Contrôlée führen.

In Monbazillac wurde 1845 der Ballonpionier Joseph Crocé-Spinelli geboren.

Sehenswürdigkeiten

Das Schloss Monbazillac wurde in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts im Stil der Renaissance erbaut und wurde am 20. Februar 1941 in die Liste Monument historique aufgenommen. Der rechteckige Grundriss ist an den Ecken mit Rundtürmen versehen und von einem trockenen Graben umgeben.

In der Liste des Kulturministeriums [1] wird auch noch das Manoir de Fonvieille geführt.

In anderen Sprachen
ᨅᨔ ᨕᨘᨁᨗ: Monbazillac
català: Montbasalhac
Cebuano: Monbazillac
čeština: Monbazillac
English: Monbazillac
español: Monbazillac
euskara: Monbazillac
français: Monbazillac
magyar: Monbazillac
italiano: Monbazillac
қазақша: Монбазияк
Latina: Monbazillac
Lëtzebuergesch: Monbazillac (Gemeng)
Malagasy: Monbazillac
Bahasa Melayu: Monbazillac
Nederlands: Monbazillac
occitan: Mont Basalhac
polski: Monbazillac
Piemontèis: Monbazillac
português: Monbazillac
română: Monbazillac
русский: Монбазияк
slovenčina: Monbazillac
svenska: Monbazillac
українська: Монбазіяк
oʻzbekcha/ўзбекча: Monbazillac
Tiếng Việt: Monbazillac
Volapük: Monbazillac
Winaray: Monbazillac
Bân-lâm-gú: Monbazillac