Maracay

Maracay
Koordinaten: 10° 15′ N, 67° 36′ W
Karte: Aragua
marker
Maracay
Maracay auf der Karte von Aragua
Basisdaten
Staat Venezuela
Bundesstaat Aragua
Stadtgründung 5. März 1701
Einwohner 407.109 (2011 [1])
Stadtinsignien
Escudo de Maracay.svg
Bandera de Maracay.svg
Detaildaten
Höhe 436 m
Postleitzahl 2101–2104
Zeitzone UTC-4:30
Stadtvorsitz Humberto Prieto
Blick auf Maracay
Blick auf Maracay

Maracay [ma.ɾaˈkai̯ ] ist die Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Aragua und liegt am östlichen Ufer des Valenciasees.

Maracay war bis ins 20. Jahrhundert hinein vor allem von Bedeutung für den Indigo-Anbau sowie -Handel. Während der Diktatur von Juan Vicente Gómez wuchs die Stadt rasch an und es entstanden u. a. ein Zoo, eine Stierkampfarena und ein Opernhaus. Gómez' Mausoleum befindet sich ebenfalls in Maracay.

Bedeutend ist die Stadt weiterhin durch ihre Museen, etwa das Flugzeugmuseum Museo Aeronáutico Coronel Luis Hernán Paredes, als Bischofssitz sowie für ihre militärischen Einrichtungen. In Venezuela ist Maracay als Ciudad Jardín, also als Gartenstadt, bekannt.

In anderen Sprachen
Afrikaans: Maracay
aragonés: Maracay
български: Маракай
català: Maracay
Cebuano: Maracay
dansk: Maracay
Ελληνικά: Μαρακάι
English: Maracay
Esperanto: Marakajo
español: Maracay
euskara: Maracay
فارسی: ماراکای
suomi: Maracay
français: Maracay
italiano: Maracay
日本語: マラカイ
ქართული: მარაკაი
қазақша: Маракай
한국어: 마라카이
lietuvių: Marakajus
мокшень: Маракай
Nederlands: Maracay
norsk: Maracay
Ирон: Маракай
polski: Maracay
português: Maracay
Runa Simi: Marakay
română: Maracay
русский: Маракай
Scots: Maracay
srpskohrvatski / српскохрватски: Maracay
shqip: Maracay
svenska: Maracay
Türkçe: Maracay
українська: Маракай
اردو: ماراکای
vepsän kel’: Marakai
Tiếng Việt: Maracay
Volapük: Maracay
Winaray: Maracay
中文: 马拉凯