Guardia di Finanza

Guardia di Finanza
– GdF –
CoA Guardia di Finanza.svg

Wappen der Guardia di Finanza
Aufstellung5. Oktober 1774
LandItalienItalien Italien
TypFinanzpolizei -
Teilstreitkraft für Grenzsicherungsaufgaben im Verteidigungsfall
GrobgliederungGeneralkommando
  • Territoriale Organisation
  • Spezialisierte Verbände
  • See- und luftgestützte Verbände
  • Ausbildungskommando
Stärke68.000 Sollstärke
61.000 Iststärke (2010)
UnterstellungFinanzministerium
Hauptsitz des GeneralkommandosViale XXI Aprile 51, Rom
SpitznameLa Finanza;
Le Fiamme Gialle
SchutzpatronMatthäus
MottoNec recisa recedit
FarbenGelb, Grün; Anthrazit
MarschMarcia d'ordinanza GdF
MaskottchenGreif
Leitung
Generalkommandant der GdFGeneral
Giuseppe Zafarana

Die Guardia di Finanza (dt. „Finanzwache“, „Finanzwacht“, „Finanzpolizei“) ist eine spezialisierte italienische Polizeitruppe, die dem Ministerium für Wirtschaft und Finanzen in Rom untersteht. Sie ist vor allem für die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität zuständig. Die Guardia di Finanza ist militärisch organisiert und übernimmt im Verteidigungsfall im Rahmen der Streitkräfte Grenzsicherungsaufgaben. Ihre derzeit rund 61.000 Angehörigen haben Kombattantenstatus.

In anderen Sprachen