Datenfluss-Architektur

Eine Datenfluss-Architektur ist eine alternative Rechnerarchitektur zur sogenannten von-Neumann-Architektur, nach der die allermeisten heute gängigen Rechner implementiert sind. Ein nach der Datenfluss-Architektur implementierter Rechner heißt Datenflussrechner. Datenflussrechner versuchen, die Möglichkeiten der Parallelverarbeitung ihrer Rechenaufträge durch das nebenläufige Ausführen einer Vielzahl von Threads auszunutzen. Implementierungen dieser Architektur waren experimentelle Multiprozessorrechner, einen kommerziellen Erfolg konnten Rechner dieser Art nicht verbuchen. Nachteilige Eigenschaften der Datenfluss-Architektur veranlassten die Entwicklung hybrider Rechner, welche die Vorteile sowohl der Datenfluss-Architektur als auch der von-Neumann-Architektur vereinten; viele Konzepte, die typisch für die Datenfluss-Architektur sind, „überlebten“ auf diese Weise und sind aufgrund dieser Entwicklung in den allermeisten heutigen Rechnern wiederzufinden.