B-Lymphozyt

Eine B-Zelle wird nach Antigenkontakt zur Antikörper produzierenden Plasmazelle.

B-Lymphozyten oder kurz B-Zellen gehören zu den Leukozyten (weiße Blutkörperchen). Sie sind als einzige Zellen in der Lage, Antikörper zu bilden, und machen zusammen mit den T-Lymphozyten den entscheidenden Bestandteil des adaptiven Immunsystems aus. Während T-Zellen an der zellvermittelten Immunantwort beteiligt sind, sind die B-Zellen die Träger der humoralen Immunantwort (Bildung von Antikörpern). Wenn sie durch körperfremde Antigene aktiviert werden, können sie sich zu Antikörper-produzierenden Plasmazellen und Gedächtniszellen differenzieren.Die Bezeichnung „B-Zellen“ stammt ursprünglich von ihrem Bildungsort in der Bursa Fabricii bei Vögeln. Beim Menschen und einigen anderen Säugetieren entstehen die B-Zellen im Knochenmark, daher erhielt der Buchstabe B hier nachträglich die Bedeutung bone marrow (engl. für ‚Knochenmark‘). Für viele Säugetiere ist die Herkunft noch nicht eindeutig geklärt. Hier verwendet man den Begriff „bursaäquivalentes Organ“.

In anderen Sprachen
العربية: خلية بائية
български: B клетка
bosanski: B-ćelija
català: Limfòcit B
čeština: B-lymfocyt
dansk: B-celle
ދިވެހިބަސް: ބީ ލިމްފަސައިޓް
English: B cell
español: Linfocito B
suomi: B-solu
français: Lymphocyte B
galego: Linfocito B
עברית: לימפוציט B
magyar: B-limfocita
Bahasa Indonesia: Sel B
íslenska: B-eitilfruma
italiano: Linfocita B
日本語: B細胞
ქართული: B ლიმფოციტი
한국어: B세포
lietuvių: B limfocitai
മലയാളം: ബി-ലസികാണു
монгол: В эс
Nederlands: B-cel
norsk: B-celle
occitan: Linfocit B
polski: Limfocyty B
português: Linfócito B
română: Celule B
русский: B-лимфоциты
Simple English: B cell
slovenčina: B-lymfocyt
slovenščina: Limfocit B
svenska: B-cell
தமிழ்: பி உயிரணு
Türkçe: B hücresi
українська: B-лімфоцити
Tiếng Việt: Tế bào B
中文: B细胞